Facebook Image
FSG - Landesliga 2013/14

Das andere Gesicht der Damenmannschaft

Eine stark dezimierte Damenmannschaft machte sich am Sonntagnachmittag auf den Weg nach Großenlüder. Wären nicht Anette Wagener und Marlene Stroop (A-Jugendliche) eingesprungen, hätten wir nur eine Auswechselspielerin gehabt, die eigentlich auch krank war.

Vier Spielerinnen waren im Urlaub, drei erkrankt und eine musste arbeiten! So schnell kann es gehen, dass kaum noch eine spielfähige Mannschaft zur Verfügung stand. Es war von Anbeginn an ein sehr schnelles und hektisches Spiel. Die Hausherrinnen gingen in der 1. Minute in Führung, in der 15. Minute gelang es unseren Damen mit drei Toren beim 6:9 in Führung zu gehen. Nur 2 Minute später holten die Gastgeber den Rückstand auf und gingen mit einem Tor Vorsprung in die Kabine.

Zu Beginn der 2. Halbzeit leisteten sich unsere Damen unheimlich viele Fehlwürfe und hinten wurde einfach nicht mehr konsequent zu gepackt. Als 12 Minuten vor Abpfiff dann auch noch eine gelb/rote Karte gezogen wurde, stand noch eine Auswechselspielerin weniger zur Verfügung. Von nun an lief man einem 6 Tore Rückstand hinterher. So stark geschwächt wie diese Mannschaft war, war es allerdings sehr beeindruckend, wie jede einzelne Spielerin gekämpft hat, gemeinsam mit und für ihre Mannschaft!

 

Es spielten:

Tor: Wenzel, Diehl

Feld: Günther (5), Bamberger (1), Stroop (4), Hildebrand (9/3), Johnson (3/1), Trachternach, Klatt, Kördel (6), Wagener

Es fehlten: Thomschewski, Hungerland, Geißer, Petersen, Leippi, Wennemuth, Mell, Julia Kühlborn