Facebook Image
Berichte

Unglückliche Niederlage in der Schlusssekunde!

Mit dem sozusagen letzten Aufgebot musste das letzte Heimspiel der Saison gegen den Tabellennachbarn Datterode/Röhrda bestritten werden. Es galt, die Ausfälle der Stammspieler Matthias Paar, Niklas Griesel, Benjamin Soares und Stefan Döring zu kompensieren.

Auch standen die A-Jugendlichen wegen der anstehenden Bundesliga-Quali nicht zur Verfügung. Da auch der Gegner mit einer Rumpftruppe antrat, war das Spielgeschehen vorwiegend von Kampf und den Abwehrreihen geprägt. Beide Mannschaften mussten sich jeden Treffer hart erarbeiten, jedoch konnte sich die HSG Datterode bis zur 20. Minute etwas befreien und sich eine 6:10 Führung erarbeiten. Eine Steigerung in der Abwehr, Tore von Niklas Vaupel sowie Oliver Fritzschner und einige Paraden von Torhüter Fabian Fuchs sorgten aber dafür, dass zumindest bis zur Pause der Rückstand egalisiert werden konnte.

Nach dem Wechsel bestimmten weiterhin die Abwehrreihen das Geschehen. Auf Seiten der MSG zeichnete sich besonders Nico Imke mit einer tollen Abwehrleistung aus. Leider wurden aber die eroberten Bälle durch leichte Fehler im Angriff wieder hergeschenkt und die HSG Datterode setzte sich bis zur 45. Minute wieder mit vier Tore auf 15:19 ab. Die drohende Niederlage vor Augen mobilisierte unsere Mannschaft noch einmal alle Kräfte und kam durch die Tore der unermüdlich rackernden Oliver Fritzschner und Janosch Krug sowie durch den sicheren 7m-Schützen Christian Kördel bis zur 55. Minute wieder auf 18:19 heran. Der in der 2. Halbzeit eingewechselte Daniel Horn im Tor gab in der Schlussviertelstunde der Mannschaft den nötigen Rückhalt und konnte in der 60. Minute beim 19:20 einen Siebenmeter parieren, der im Gegenzug das 20:20 einbrachte. Leider kamen die Gäste noch einmal in Ballbesitz und zwei Sekunden vor dem Ende zeigten die Schiedsrichter nach einer „normalen" Abwehraktion auf den 7m-Punkt, der die unglückliche Niederlage nach sich zog.

 

Es spielten:

Fabian Fuchs und Daniel Horn im Tor; Oliver Fritzschner 6, Christian Kördel 5/4, Niklas Vaupel 3, Janosch Krug 2, Felix Stroop 2, Robert König 1, Chritoph Knak 1, Nico Imke, Klemens Rohdich