Facebook Image
Archiv

Wichtiger Sieg in Egelsbach!

Nach der Weihnachtspause stand gleich zu Beginn des neuen Jahres eine 2 ½-wöchige intensive Vorbereitungszeit auf dem Programm. Denn mit der JSG Egelsbach wartete im ersten Spiel in 2014 gleich eine „harte Nuss", die man knacken musste, will man die Tabellenführung nach Pluspunkten weiter ausbauen.

Da die Mannschaft aus Egelsbach im Moment den besten Angriff der Liga stellt, stand in den Trainingseinheiten verstärkt die Abwehrarbeit im Vordergrund, um den starken Egelsbacher Angriff nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Leider muss nun die Mannschaft in den verbleibenden Begegnungen auf Torhüter Daniel Horn verzichten, der sich vor zwei Wochen im Training so unglücklich am Finger verletzte, dass er gar operiert werden musste. An seine Stelle rückten die Keeper Sven Riehl und Felix Kröger, die jedoch beide angeschlagen den Weg nach Egelsbach antraten.

In Egelsbach wartete eine motivierte Heimmannschaft, die gewillt war, ihre souveräne Heimbilanz weiter auszubauen. So entwickelte sich eine von beiden Seiten intensiv geführte Partie, bei der die Egelsbacher Mannschaft bis zur Halbzeit ständig einen knappen Rückstand hinterher rannte. Über die Spielstände 4:6 (10. Min.) und 10:14 (20. Min.) wurden beim 17:18 die Seiten gewechselt.

Den besseren Start in Halbzeit 2 erwischte Egelsbach, die zunächst ausgleichen und auch in Führung gehen, aber sich nie absetzen konnten. Bis zur 40. Minute (24:24) wechselte die Führung ständig, doch dann übernahm unsere Mannschaft wieder das Kommando und konnte sich mit einer konzentrierten Angriffsleistung sowie durch die Leistungssteigerungen von Christian Siebert, Janik Lanatowitz und Sven Riehl im Tor innerhalb weniger Minuten etwas absetzen (27:31). Egelsbach versuchte nun mit einer wechselnden Manndeckung gegen Merlin Kothe, Christian Siebert und Jannis Kothe die drohende Niederlage abzuwenden. Aber unsere Mannschaft hielt u. a. durch die Tore des treffsicheren Jannis Kothe dagegen und ließ sich auch durch drei Zeitstrafen in Folge nicht aus der Ruhe bringen. Selbst in doppelter Unterzahl gelangen durch Tim Ploch und Mark Petersen zwei wichtige Treffer zum 31:36. Dieser Vorsprung wurde gegen die nun komplett offensive Deckung clever verteidigt, was auch der besseren Kondition unserer Mannschaft geschuldet war und somit konnte der verdiente 1. Sieg im Jahr 2014 bejubelt werden.

 

Es spielten:

Sven Riehl und Felix Kröger im Tor; Benjamin Soares, Janik Hagemann, Niklas Griesel, Nils Blumenstein 3, Nikola Malesevic, Janik Lanatowitz 4, Christian Siebert 5, Christopher Laske, Merlin Kothe 6, Jannis Kothe 8, Tim Ploch 7, Mark Petersen 4.