Facebook Image
Archiv

Gegen das Ligaschlusslicht aus Hünfeld wurden die Anfangsminuten völlig verschlafen. Vom Spielanfang weg kam kein nötiger Biss auf.

Total unterschätzt wurde der Gastgeber und die eigenen Chancen verpufften am Torwart des HSV.

Trainer Anacker nortete in der Halbzeit seine Jungs noch mal kräftig ein. So nutzen Sie ihre Chancen ein wenig besser. Die Abwehr funktionierte nun agiler, sodass gestützt auf der guten Torwartleistung von Leon Hentrich der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut werden konnte.

 

Es spielten:

Tor: L.Hentrich, J. Ebert

Torschützen: T.Kessler 8/3, K.Sterz 5, T.Küllmer 3, K. Schmoll 1, O.Pregler 3/3, L.Bitterling 1