Facebook Image
Archiv

A2 dreht das Spiel nach 8 Toren Rückstand

Was zu einem Festspiel zur Feier des Meistertitels werden sollte entwickelte sich von der 1. Minute an zum spannendsten Spiel der Saison.

Die JSG Waldhessen startete furios in das Spiel, top vorbereitet und top motiviert, mit dem klaren Ziel dem designierten Meister die Feier zu vermiesen. Angeführt vom top Rückraum-Trio nahmen sie die defensive 5:1 Abwehr der mJSG mit tollen Distanzwürfen und fein freigespielten Außen in der Anfangsphase regelrecht auseinander. Zudem kamen einige schnelle Gegenstöße und schon stand es 4:11 aus der Sicht der Gastgeber.

Auch eine Auszeit brachte nichts – scheinbar war die feierliche Stimmung vor dem Spiel ein echter Konzentrationskiller. So stand es nach 30 Minuten verdient 11:19.

Was in der 2. Halbzeit folgte war aber die beste Halbzeit der mJSG Truppe in dieser Saison. In der Pause wurde die Abwehr auf eine aggressive 4:2 Formation umgestellt, um den gefährlichen Rückraum der Gäste zu bändigen. Auch müssten die Gemüter beruhigt werden, und die Konzentration wieder auf das Spiel gelenkt werden, und das wurde beeindruckend umgesetzt.

Schon nach 5 Minuten der 2.Halbzeit war der Rückstand auf 4 Tore halbiert, und die mJSG spielte sich in einen Rausch, defensiv wie offensiv. Es gab kein halten mehr, Ballgewinne und tolle Paraden führten zu sauber ausgespielten Toren und am Ende stand ein verdienter Sieg als krönender Abschluss der Serie.

Es dürfte also doch richtig gefeiert werden.

Dieses Spiel war der Höhepunkt einer Super-Saison in der sich die Mannschaft als ganzes, und jeder einzelner Spieler merklich entwickelt hatte, und zum Schluss in der Lage war, auch so ein verloren geglaubtes Spiel noch zu drehen.

Es ist ein Team entstanden!

 

mJSG:

Christoph (15.-60., 21 Paraden), Kördel (1.-15., 4 Paraden), Rohdich 13/1, Komiske 10/1, Dinner 7, Strube 3, Hagen 2, Kobert 2, Wagner, Bühler , Alt, Gröninger.