Facebook Image
Archiv

A2 macht die Meisterschaft perfekt

mJSG nutze in diesem Spiel den 1. Matchball und machte die Meisterschaft in der Bezirksliga noch vor dem letzten Spieltag perfekt.

Die Mannschaft war top motiviert und zeigte in den ersten 15 Minuten die beste Abwehrleistung der Saison. Endlich funktionierte die 5:1 Abwehr wie es sollte, und dahinter stand Dominik Christoph im Tor der eine unglaubliche Leistung lieferte und in der Anfangsphase schon 10 Bälle hielt. Am Ende standen für ihn 28 (!!!) Paraden in der Statistik.

Die mJSG setzte sich auf 14:8 ab und kontrollierte das Spiel durch schnelle Gegenstöße und clever ausgespielte Positionsangriffe.

Allerdings gab sich Fritzlar nicht auf, stemmte sich dagegen, und nutzte ihre körperlichen Vorteile um langsam den Anschluß zu finden. So stand es kurz nach der Pause plötzlich nur noch 16:14, und die mJSG war zu einer Auszeit gezwungen. Jetzt waren die Führungsspieler gefragt, und sie gaben auch die richtige Antwort. Komiske, Rohdich, Kobert und Dinner brachten wieder Ruhe ins Spiel und suchten ihre Chancen geduldig. Die Angriffe wurden sicher ausgespielt, und die Chancenverwertung verbesserte sich.

Die Abwehr hatte sich auch wieder gesteigert und die letzten 10 Minuten konnte man schon langsam mit Feiern anfangen, und dabei auch allen Spielern Einsatzzeiten ermöglichen.

 

mJSG:

Christoph (1.-60., 28 Paraden), Kördel (n.e),
Komiske 11/1, Rohdich 7/2, Kobert 4/1, Hagen 3, Dinner 2, Wagner 2, Dittmar 1, Bühler 1, Alt, Gröninger.