Facebook Image
Berichte

Trainer Udo Hentschke schien in der Kabinenansprache vor Spielbeginn die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die Mädchen gingen gegen den nach 2 Spieltagen noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Fulda/Petersberg hoch konzentriert und motiviert in die Begegnung. Die Angriffe wurden überlegt vorgetragen und gestützt auf eine gute Deckungsarbeit konnte bis Mitte der ersten Halbzeit eine beruhigende 8:2 Führung herausgespielt werden.

Leider mussten wir im Anschluss, bedingt durch erneute verletzungsbedingte Ausfälle, der dünnen Spielerdecke Tribut zollen, was der Gegner bis zum 8:6 konsequent ausnutzte. Zum Glück war diese Schwächephase nur von kurzer Dauer, denn die Mädchen zeigten Moral und bis zur Halbzeit wurde wieder eine vier Tore-Führung herausgespielt.

Daran änderte sich auch zu Beginn der zweiten Halbzeit nichts, der gleiche Tore-Abstand hielt bis zur 40. Minute. Danach fand allerdings erneut ein Bruch im Spiel statt, denn die fehlenden Wechselmöglichkeiten machten sich bei unseren Spielerinnen bemerkbar und Fulda konnte in der 47. Minute erstmals zum 15:15 ausgleichen.

Die Befürchtungen, das Spiel könnte zugunsten des Gegners jetzt kippen, bewahrheiteten sich aber glücklicherweise nicht, denn wieder zeigten die Mädchen unglaubliche Moral und Siegeswillen, was mit den Treffern bis zum 19:15 in der 57. Minute belohnt wurde. Somit steht unsere Mannschaft nach 3 Spieltagen punktgleich mit unserem nächsten Gegner, der SG 09 Kirchhof und Fulda/Petersberg an der Tabellenspitze (!).

Es spielten:

Merle Bahlke (Tor), Isabell Opretzka (4), Anna-Lena Wagener (2), Debbie Schmidt (3), Lea Oetzel (3), Marlene Stroop (5), Tamy Schmidt, Sina Gerlach, Tabea Erbeck (2), Janine Biessler, Darina Kleiber

FacebookTwitterGoogle Bookmarks